English (United Kingdom)German formal - Sie Greek
Font Size Larger Font Smaller Font

Glossar

Hornhaut (Kornea) – der transparente vordere Teil des Auges, welcher die Iris, die Pupille und die Vorderkammer bedeckt und Licht in das Auge überträgt und fokussiert.

Zapfen – ein lichtempfindlicher Zelltyp der Netzhaut, der für die zentrale Sehkraft und das Farbsehen verantwortlich ist.

Bindehaut (Konjunktiva) – eine dünne, durchsichtige feuchte Membran, welche die Innenflächen der Augenlider und die Außenfläche des Auges bedeckt.

Fovea – der zentrale Teil der Makula, der die größte Konzentration an Zapfenzellen des Auges aufweist und für die zentrale, hoch auflösende Sehkraft verantwortlich ist.

Linse – ein im Auge hinter der Iris befindlicher transparenter Körper, der in Verbindung mit der Hornhaut Licht auf der Netzhaut fokussiert.

Limbus – der an die Lederhaut angrenzende Hornhautrand.

Makula – ein ovaler stark pigmentierter gelber Fleck nahe der Mitte der Netzhaut des menschlichen Auges. Sie hat einen Durchmesser von ca. fünf Millimetern und enthält spezielle lichtempfindliche Zellen, mit deren Hilfe feine Details optisch wahrgenommen werden können.

Sehnerv – (Hirnnerv II) überträgt visuelle Informationen von der Netzhaut zum Gehirn.

Pupille – die Öffnung der Iris, welche bestimmt, wie viel Licht in das Auge einfallen kann.

Netzhaut (Retina) – die Nervenschicht, mit dem der Augenhintergrund überzogen ist, und welche Impulse erzeugt, die über den Sehnerv in das Gehirn geleitet werden.

Stäbchen – ein spezieller, lichtempfindlicher Zelltyp der Netzhaut, der für seitliche Sicht und die Fähigkeit zur Objekterkennung bei schwacher Beleuchtung (Nachtsehen) sorgt.

Lederhaut (Sklera) – die robuste weiße Außenhaut des Augapfels, welche ungefähr die hinteren 5/6 seiner Oberfläche bedeckt. Die Lederhaut geht auf der Vorderseite des Auges in die Hornhaut über und auf der Rückseite des Auges in die äußere Hülle des Sehnervs.

Stereotaktische Radiotherapie – eine Form von Bestrahlungstherapie, die präzise auf einen kleinen Körperbereich abzielt und bei der normalerweise mehrere Strahlen zum Einsatz kommen.

Glaskörper – eine klare, gallertartige Substanz, welche die Augenmitte ausfüllt.